brain fog gluten

Viele Menschen mit einer Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit berichten von einem ständigen Brain Fog! Aber ist Gluten ein Auslöser für Brain Fog? Sollte man Gluten meiden, wenn man unter Gehirnnebel leidet?

Was ist Gluten?

Gluten ist der Stoff im Getreide der das Brot luftig und knusprig zugleich macht! Gluten ist ein sogenanntes Klebeeiweiß, also ein Eiweiß mit einer klebenden Eigenschaft! Ohne die Eigenschaften von Gluten ist das Backen von Crossaints, Brötchen und Gebäck so wie wir es heute kennen unmöglich!

Führt glutenhaltiges Getreide zu Brain Fog und kognitiven Problemen?

Prolamine und Gluteline sind die beiden Hauptbestandteile von Gluten. Zu Gluten werden die Prolamine und Gluteline erst wenn Sie mit Wasser in Berührung kommen! Gluten ist sehr vielseitig verwendbar und findet sich nicht nur in Lebensmittel, die aus Getreide bestehen, sondern ist auch in Form von zahlreichen Zusatzstoffen zu finden!

Es gibt unterschiedliche Gründe warum man Getreide nicht verträgt. Zum Beispiel kommen Zöliakie, Glutensensitivität, Weizenallergie oder einfach ein sensibler Magen-Darm-Trakt in Frage! Wer Gluten nicht verträgt muss auf jegliche Produkte aus Weizen, Dinkel, Roggen Gerste, Grünkern, Spelt, Triticale und Kamut verzichten. Inwiefern auf Hafer verzichtet werden muss ist umstritten, im Handel gibt es auf jeden Fall glutenfreien Hafer!

In letzter Zeit wurde der Verzehr von Gluten mit zahlreichen Erkrankungen in Verbindung gebracht! So z.B. mit Rheuma, Diabetes, Multiple Sklerose, Leaky Gut und Autoimmunerkrankungen! Man vermutet auch, dass Gluten Brain Fog verursachen kann.

Verursacht Gluten Brain Fog?

Menschen mit Brain Fog leiden regelmäßig unter Gedächtnisbeschwerden, Konzentrationsprobleme, Vergesslichkeit, Verwirrtheit oder einfach mangelnder Klarheit im Kopf! Dazu kommen auch häufig „Nebelgefühle“ und „Unwirklichkeitsgefühle“, welche das „Funktionieren“ von Betroffenen im Alltag enorm erschweren!

brain fog gluten
Brain fog durch Gluten?

Häufig kommt es zu enormen Problemen kommen – im persönlichen Bereich wie auch der Arbeitswelt!  Es gibt keine Diagnose für Brain Fog, aber Betroffene erkennen den Gehirnnebel in der Regel anhand der Brain Fog Symptome! Aber kann so ein Eiweiß wie Gluten zu dem Brain Fog führen?

Noch ist nicht sichergestellt ob Gluten zu Brain Fog führen kann, man weiß aber, dass Menschen mit einer Unverträglichkeit gegen Gluten besonders häufig unter den Gehirnnebel leiden! In einem Artikel auf Pubmed wird beschrieben, dass die Einnahme von Gluten bei einem kleinen Teil der Zöliakiepatienten schwerwiegende neurologische Folgen haben kann! Die Mehrheit der Patienten mit Zöliakie berichten von kognitiven Beeinträchtigungen, Veränderungen der Aufmerksamkeit, des Gedächtnis und der Exekutivfunktionen, ähnlich dem Gehirnnebel!

Man sah auch, dass Tests zur Untersuchung von kognitiven Funktionen nach 12 Monaten glutenfreier Ernährung bei Patienten mit unbehandelter Zöliakie sich deutlich verbessern konnten!

Gluten führt zum Hirnnebel!

Dr. Lawrence Wilson ist ein bekannter Arzt aus Arizona mit mehreren Abschlüssen. Er arbeitet seit Jahrzenten als Ernährungsberater und ist vor allem für das „Nutritional Balancing Program“ bekannt!

Gluten verursacht bei zahlreichen Menschen ein Nebelgefühl im Gehirn

Er beschreibt in seinen Artikeln auch, dass Gluten bei empfindlichen Personen zum Gehirnnebel führen kann! Im Gehirn kommt es durch den Gluten-Konsum dabei zu einer Veränderung von Hormonen und Neurotransmitter! Damit führt Gluten nicht nur zu Brain Fog, sondern stellt auch eine potenzielle Ursache für Autismus, Epilepsie, Schizophrenie, Depression und psychischen Problemen dar!

Es gibt zahlreiche Fallberichte von Personen, die durch eine glutenfreie Ernährung Ihren Brain Fog losgeworden sind. Andere Berichte gibt es auch über die Verbesserung psychischer Beschwerden, Konzentrationsprobleme, Gedächtnisstörungen, depressiver Verstimmung, Aggressivität und weiterem durch den Verzicht auf das Klebeeiweiß Gluten!

Gluten führt zu Leaky Gut

Ein möglicher Mechanismus wie Gluten zu Brain Fog führen könnte wäre über den löchrigen Darm, auch bekannt als „Leaky Gut Syndrom“!

Gluten ist ein sehr schwer verdaulicher Bestandteil im Getreide. Das Eiweiß kann bei vielen Personen nicht vollständig zerlegt werden und es verbleiben unverdaute Stücke zurück! Normalerweise ist das auch kein Problem, denn bei einem gesunden Menschen können diese Überbleibsel ganz einfach über den Stuhl ausgeschieden werden!

Eine gesunde Darmbarriere ist wichtig, denn Schadstoffe wie unverdautes Gluten gehört nicht in das Blut!

Wenn unser Darm aber undicht ist, wie das beim Leaky Gut Syndrom der Fall ist, gelangen unverdaute Partikel sowie auch bakterielle Toxine und weitere schädliche Substanzen in unseren Blutkreislauf! Im Normalfall schützt uns unsere Darmschleimhaut davor, sodass dies nicht passieren kann!

Sogenannte Tight Junctions stellen dabei die Hauptbarriere gegenüber Schadstoffe da! Bei einer Störung der Tight Junctions steigt die Darmpermeabilität (Durchlässigkeit) und es kommt zu dem Leaky Gut Syndrom!

Sind die Schadstoffe aber erstmal in unserem Blutkreislauf können Sie verschiedenste Gewebe beeinträchtigen, auch das Gehirn! Man geht davon aus, dass Leaky Gut unter anderem an Diabetes, Allergien, Asthma, Autismus aber eben auch Brain Fog beteiligt sein kann!

Gluten verursacht Entzündungen

In manchen Personen können Bestandteile des Getreideproteins Gluten außerdem zu Entzündungen im Körper führen! So kommt es bei Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit zu einer Bildung von Antikörper gegen Gluten und im weiteren Verlauf zu Entzündungen!

Kann das unschuldige Crossaints Entzündungen und Brain Fog verursachen?

Gerade aber chronische Entzündungen gelten heutzutage als Ursache für zahlreiche Erkrankungen und Symptomatiken. Häufig sind gerade diese enorm unspezifisch! Sie reichen von Autoimmunerkrankungen bis hin zu Befindlichkeitsstörungen, Reizbarkeit, chronische Müdigkeit, Kopfschmerzen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Konzentrationsprobleme bis hin zu Brain Fog!

In einer interessanten Studie aus dem Fachmagazin „Frontiers in neuroscience“ sah man, dass Brain Fog durch Entzündungen im Gehirn entstehen kann oder das Entzündungen zumindest an der Entstehung von Brain Fog beteiligt sein können! (2)

Hirnnebel ist auf entzündliche Moleküle wie Zytokine und Histamin zurückzuführen, welche durch Mastzellen freigesetzt werden und eine Gruppe von Gliazellen stimulieren, die eine Entzündung im Gehirn verursachen (frei übersetzt)!

Wir wissen also: Gluten kann Entzündungen verursachen – zumindest in Patienten mit einer Glutenunverträglichkeit! Und: Brain Fog kann durch Entzündungen entstehen!

Kognitive Fähigkeiten verbessern sich bei glutenfreier Ernährung

In einer vergleichsweise kleinen Studie mit 11 Patienten mit einem Alter von durchschnittlich 30 Jahren sah man recht interessante Ergebnisse zum Einfluss von Gluten auf unsere kognitive Fähigkeiten!

Gehirn stärken – Gluten vermeiden!

Alle Patienten wurden gerade neu mit Zöliakie diagnostiziert und hielten die glutenfreie Ernährung sorfältig ein! Man verwendete zur Untersuchung einerseits kognitive Test zur Verarbeitung von Informationen, der Gedächtnisleistung, den visuellen Fähigkeiten als auch motorischen Funkitonen und Aufmerksamkeit! Gleichzeitig untersuchte man die Konzentration von Transglutaminase-Antikörper, welche als ein Diagnosefaktor für die Glutenunverträglichkeit gelten!

Man sah, dass innerhalb von mehreren Wochen die Transglutaminase-Antikörper sich deutlich verbesserten. Die Konzentration an Antikörper sank von durchschnittlich 58,4 auf 16,4. Gleichzeitig sah man eine ganz klare Verbesserung bei kognitiven Tests zur Aufmerksamkeit, motorischen Funktionen und Wortgewandtheit!

Die Studienautoren schlussfolgerten, dass sich die kognitive Leistungsfähigkeit durch die Einhaltung der glutenfreien Ernährung parallel zur Schleimhautheilung verbessern können!

Liegt mein Brain Fog an Gluten?

Wenn Sie an einer Unverträglichkeit gegen Gluten leiden reicht häufig bereits eine kleine Menge um die Brain Fog Symptome zu verstärken oder gar auszulösen!

Gluten findet sich so gut wie jedem Brot!

Das passiert aber in der Regel nicht direkt nach dem Verzehr! Daher können wir es nur wirklich empfehlen ein Ernährungstagebuch zu führen! Darin schreiben Sie, wann Sie welche Lebensmittel verzehrt haben und wann Sie welche Getränke getrunken haben genauso wie wann Sie unter Beschwerden leiden!

Aber selbst ein Ernährungstagebuch ist manchmal ungenau. Unter Absprache mit einem Arzt oder Heilpraktiker kann es auch stattdessen sinnvoll sein für mehrere Wochen idealerweise 3-4 auf das Getreideeiweiß Gluten zu verzichten!

Bei vielen Menschen verschwindet dadurch das Nebelgefühl und klares Denken ist wieder möglich! Auch Konzentrationsprobleme und Störungen des Gedächtnis gehören nach einer glutenfreien Ernährungsweise für einige Menschen der Vergangenheit an!

Aber: Es gibt so viele Ursachen für Brain Fog. Gluten ist eine von vielen! Also bitte nicht enttäuscht sein, wenn die Abstinenz von Gluten über mehrere Wochen keine Verbesserung bringt! Schädlich ist eine glutenfreie Ernährung normalerweise nicht und mithilfe einer Eliminationsdiät auszutesten, ob dies die Brain-Fog-Ursache für Sie ist, kann sehr sinnvoll sein!

Glutenfreie Alternativen

Nun wissen Sie also, wie Gluten unsere Gehirnfunktion beeinträchtigen und zu Brain Fog führen kann! Aber gibt es glutenfreie Alternativen?

Glutenhaltige Lebensmittel

Ja die gibt es! Aber in erster Linie sollten Sie mal wissen, welche Lebensmittel Sie bei einer Glutenunverträglichkeit vermeiden müssen. Dazu zählen vor allem folgende Getreidesorten:

  • Weizen
  • Dinkel
  • Spelt
  • Triticale
  • Kamut
  • Roggen
  • Gerste
  • Grünkern
  • Hafer (je nach Produktionsverfahren & Sorte)

Genauso müssen Sie aber natürlich auf jegliche Produkte aus diesen Getreidesorten verzichten. Dazu zählen häufig:

  • Backwaren
  • Gebäck, Brötchen
  • Brot
  • Konditorwaren, Mehlspeisen
  • Teigwaren
  • Kekse
  • Fertigteige
  • Zwieback
  • Müsliriegel
  • Panade
  • Pizza
  • knödel
  • Brezeln
  • Bier
  • Mehl
  • Grieß
  • Müsliflocken
  • Stärke
  • Fertigprodukte
  • vegetarische Fleischprodukte
  • Bindemittel, manche Zusatzstoffe
  • Couscous

Tatsächlich muss man eigentlich bei jedem Nahrungsmittel mit Glutenunverträlglichkeit aufpassen, zumindest sofern man es nicht selbst zubereitet hat!

Glutenfreie Lebensmittel:

Folgende Lebensmittel können Sie auch bei einer Glutenunverträglichkeit unbeschwert essen:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Gemüse
  • Obst
  • Milch
  • Nüsse
  • Fruchtsaft
  • Wasser
  • Tee

Aber Achtung: Achten Sie bei jedem Produkt genau auf die Zutaten! So können beispielsweise Joghurts mit Fruchtgeschmack oder Nüsse Spuren von Gluten enthalten! Ähnlich ist das mit der Panade von Fisch & Fleisch!

Folgende Getreidesorten, Stärkelieferanten und Pseudogetreidesorten können Sie problemlos  bei einer Glutenunverträglichkeit verzehren:

  • Reis
  • Mais
  • Hirse
  • Quinoa
  • Buchweizen
  • Amaranth
  • Kartoffeln
  • Süßkartoffeln
  • Maniok
  • Kochbanane

Aber Achtung: Häufig erfolgt die Herstellung von Lebensmittel, die an sich ohne Gluten sind in Fabriken, die auch glutenhaltiges Getreide produzieren! Dabei kann es zu einer Kontamination kommen! Betroffene Produkte sind manchmal mit einem Satz wie „Kann Spuren von glutenhaltigem Getreide enthalten“ angeschrieben! Achten Sie unbedingt darauf, wenn Sie Getreide kaufen! Wenn ein Lebensmittel als „glutenfrei“ beschrieben wird, dann ist es aber natürlich ungefährlich ! Auch eine Getreideähre mit einem Strich kennzeichnet als Symbol viele glutenfreie Produkte auf dem Markt!

Tipps

  • Verwenden Sie anstatt von Weizen glutenfreie Universalmehlmischungen! Verwenden Sie aber keine einzelnen Getreidesorten als Mehl, da sich Amaranth, Hirse & Co in der Regel nicht gut zum Backen eignen!
  • Ersetzten Sie konventionelle Nudeln durch Reisnudeln, Maisnudeln und Soba-Nudeln!
  • Machen Sie Quinoa (oder ein alternatives glutenfreie Getreide) zu einem Grundnahrungsmittel! Richtig zubereitet ist das Gold der Inka ein proteinreiches, magnesiumreiches und leckeres glutenfreies Getreide! Er lässt sich auch gut für die Woche vorkochen, wenn die Zeit fehlt!

Fazit: Entsteht Brain Fog durch Gluten?

Zahlreiche Menschen mit Brain Fog vertragen Gluten nicht gut! Umgekehrt haben zahlreiche Zöliakie  Patienten mit Gehirnnebel zu kämpfen!

Tatsächlich kann Gluten zu Entzündungen führen, die wiederum als Ursache für Brain Fog gelten können! Außerdem kann das Klebereiweiß aus Weizen, Dinkel & Co zu dem sogenannten Leaky Gut Syndrom bzw. den löchrigen Darm führen! Unverdaute Partikel gelangen dabei in den Blutkreislauf und können die Funktion verschiedenster Organe ernsthaft beeinträchtigen!

Ob Ihr Brain Fog aufgrund von Gluten entstanden ist, lässt sich mithilfe von einem Ernährungstagebuch oder einer Eliminationsdiät feststellen! Neben Gluten gibt es aber auch zahlreiche andere Ursachen für den Gehirnnebel wie etwa eine Vergiftung mit Schwermetallen, eine schlechte Ernährung, ein Mangel wichtiger Nährstoffe oder übermäßiger Stress!

Nun zu Ihnen: Was ist Ihre Erfahrung mit Brain Fog? Haben Sie bei Ihnen eine Verbindung vom Gehirnnebel zu Gluten gesehen? Denken Sie, dass Brain Fog durch Gluten weiter verbreitet sein könnte, als angenommen? Lassen Sie doch sehr gerne ein Kommentar dazu da!

Referenzen:

  1. Yelland, G. W. ( 2017) Gluten‐induced cognitive impairment (“brain fog”) in coeliac disease. Journal of Gastroenterology and Hepatology, 32: 90– 93. doi: 10.1111/jgh.13706.
  2. Theoharides, Theoharis C et al. “Brain „fog,“ inflammation and obesity: key aspects of neuropsychiatric disorders improved by luteolin.” Frontiers in neurosciencevol. 9 225. 3 Jul. 2015, doi:10.3389/fnins.2015.00225
  3. Lichtwark, I. T., Newnham, E. D., Robinson, S. R., Shepherd, S. J., Hosking, P. , Gibson, P. R. and Yelland, G. W. (2014), Cognitive impairment in coeliac disease improves on a gluten‐free diet and correlates with histological and serological indices of disease severity. Aliment Pharmacol Ther, 40: 160-170. doi:10.1111/apt.12809
Hallo! Willkommen auf brain-fog.net. Mein Name ist Florian. Mit dem Ziel nicht nur für mich, sondern auch für all die anderen Personen, die unter ständigem Brain Fog leiden, eine endgültige Lösung zu finden, habe ich diese Website erstellt! Danke für deinen Besuch. Übrigens nun haben wir auch passendes Forum erstellt. Es ist sehr neu, aber falls du mal rein schauen möchtest: Hier kommst du zum Forum

Kommentar schreiben